Monatliches Archiv: April 2020

Montag, 27. April 2020

Maritime Masken können z. B. über die Fa. Clown Sails bestellte werden.

Die umliegenden Gemeinden und der Wasserverband haben eine Segelnutzung des Rursees befürwortet. Die Gemeinde Simmerath hat den Vereinen unter Auflagen gestattet, ihre Stege zum Segeln freizugeben. Um unsere Mitglieder gegenüber anderen Vereinen nicht zu benachteiligen, hat der Vorstand entschieden, den Steg nachund nach zu öffnen, wir sehen die Verfügung der Gemeinde Simmerath aber nach wie vor kritisch und erwarten ausdrücklich, dass die Mitglieder und Gastlieger in eigener Verantwortung für sich selbst und das Gemeinwohl entscheiden, den Steg zu nutzen oder die weitere Entwicklung abzuwarten.

 Für die Stegnutzung gelten die allgemeinen Corona-Auflagen:

  • immer nur max. zwei Personen gleichzeitig auf dem Steg
  • immer nur max. zwei Personen gleichzeitig in einem Boot unterwegs
  • keine Vereinsveranstaltungen
  • keine Nutzung der Clubwohnung
  • BESSER ZUHAUSE BLEIBEN!

Nach Auskunft der Gemeinde wird das Ordnungsamt am Rursee kontrollieren und bei einem festgestellten Verstoß den Steg umgehend wieder schließen! Verstöße und deren Konsequenzen sowie etwaige Geldstrafen gehen zu Lasten der Verursacher.

Die Einhaltung der Nutzungsauflagen (s.o.) regeln wir wie folgt

Montags 8 Uhr bis Freitags 12 Uhr (Ausnahme: vor Feiertagen) gilt:

  • immer nur max. 2 Personen auf dem Steg in Abstimmung der Anwesenden (ggfs. Whatsapp)
  • wer von der oberen Bank aus sieht, dass bereits 2 Personen auf dem Steg sind, muss warten
  • vom See Rückkehrende haben im Zweifel Vorrang. Wenn keine Warterunde möglich ist und nicht für eine kurze Wartezeit am „anderen Ende des Stegs“ im Boot verblieben werden kann, haben sich auf dem Steg Anwesende für die Zeit des Anlegens und zügigen Abklarierens des einlaufenden Boots auf die Bank oberhalb der Treppe zurückzuziehen
  • bitte allgemein zügig aufklarieren und ablegen sowie anlegen und abklarieren
  • persönlich Absprache treffen, so dass immer nur 2 Personen auf dem Steg sind
  • bei Haushaltsangehörigen dürfen auch mehr als zwei Personen gleichzeitig am Steg sein, dann aber nicht noch eine weitere fremde Person!

Freitags ab 12 Uhr (vor Feiertagen bereits früher) bis Sonntags 20 Uhr gilt

  • unter unserer Doodle-Liste kann man sich zum Aufklarieren und Ablegen sowie zum Wiederanlegen und Abklarieren jeweils eine Stunde Zeit reservieren 
  • Zum Segeln selbst bitte keine Zeiten blockieren, da es ja um den Steg geht
  • Da das „An-den-Steg-bringen“ und „Festmachen“ sowie das Maststellen länger als eine Stunde dauern kann, sollte das entweder unter der Woche geschehen oder auf zwei Stundenblöcke verteilt werden (insbesondere frühe bzw. späte Zeiten nutzen). Bitte nicht mehrere Stunden hintereinander blockieren
  • Bitte nur an einem Tag des Wochenendes Zeiten für sich reservieren und den Steg nutzen
  • Regen, Flauten, Sturm und andere Störungen gehen zu Lasten des jeweiligen Nutzers und berechtigen nicht zum Überziehen der gebuchten Zeit
  • Wir bitten alle, sich bei Problemen abzustimmen und miteinander zu sprechen.

Ab dem 1. Mai läuft der normale Stegdienst nach Plan an. Wer im Mai noch nicht am Rursee sein wird, melde sich bitte frühzeitig, damit eine Vertretung aus dem Kreis der frühen Stegnutzer organisiert wird.

Die Clubwohnung darf weiterhin nicht genutzt werden.

Die Nutzung des Stegs und der Boote erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.
ES  GILT  WEITERHIN  DAS  ALLGEMEINE  SCHUTZGEBOT  !

Viele Grüße und immer 2 Meter Abstand
Segel-Club Bonn e.V.

   – Der Vorstand –